Wilhelm Anheier informiert mit Internetpräsenz zur Bürgermeisterwahl am 10. Juni

Veröffentlicht am 31.05.2018 in Pressemitteilung

Wie können wir die Chancen der Digitalisierung in der Pellenz nutzen? Wie steigern wir die Lebensqualität, damit unsere Pellenz noch l(i)ebenswerter wird? Wie können wir die ärztliche und pflegerische Versorgung sichern? Wie können wir den Ansprüchen an eine wachsende Mobilität gerecht werden? „Meine Antworten auf diese wie auch andere Zukunftsfragen finden Sie auf meiner neuen Internetpräsenz www.wilhelm-anheier.de“, erklärt der SPD-Bürgermeisterkandidat, der mit dem Slogan „Willi wählen.“ bei der Wahl am 10. Juni antritt. Rund um die Uhr kann sich jeder über den Werdegang von Wilhelm Anheier, seine Ziele, Aktionen und Termine für die Wahl des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Pellenz am 10. Juni informieren.

 

Wilhelm Anheier dankt seinem Team um Benjamin Kastner, das in den vergangenen Wochen an der Internetpräsenz gebastelt hatte: „Ich freu mich über die große Unterstützung, die ich in den vergangenen Wochen erfahren habe. Ohne die vielen fleißigen ehrenamtlichen Helfer wäre vieles in unserer Wahlkampagne wie auch die Erstellung der neuen Homepage nicht möglich.“

Die Homepage bietet zudem ein Kontaktformular an, mit dem jeder barrierefrei seine Fragen und Anregungen an den SPD-Bürgermeisterkandidat richten kann. Wer keine Möglichkeit hat, die Homepage von Wilhelm Anheier zu besuchen, kann sich aber auch „offline“ an das Team von Wilhelm Anheier über das Infotelefon wenden: 0175 9165672

„Ich freu mich auf Ihre Nachrichten und die Begegnung mit Ihnen“, erklärt Anheier, der fast täglich in der Pellenz bei Hausbesuchen unterwegs sein wird. „Ich werde für meine Ideen und Visionen für eine bessere Entwicklung unserer schönen Verbandsgemeinde um Ihr Vertrauen werben. Es wird ein spannender Wahlkampf. Jede Stimme zählt.“

 
 

Homepage SPD Mayen-Koblenz

Willkommen in Urmitz

Detlev Pilger MdB

YouTube - SPD rlp Vision

Das Wetter in Örms

Besucher:499247
Heute:36
Online:2

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

Ein Service von websozis.info