Wilhelm Anheier informiert mit Internetpräsenz zur Bürgermeisterwahl am 10. Juni

Veröffentlicht am 31.05.2018 in Pressemitteilung

Wie können wir die Chancen der Digitalisierung in der Pellenz nutzen? Wie steigern wir die Lebensqualität, damit unsere Pellenz noch l(i)ebenswerter wird? Wie können wir die ärztliche und pflegerische Versorgung sichern? Wie können wir den Ansprüchen an eine wachsende Mobilität gerecht werden? „Meine Antworten auf diese wie auch andere Zukunftsfragen finden Sie auf meiner neuen Internetpräsenz www.wilhelm-anheier.de“, erklärt der SPD-Bürgermeisterkandidat, der mit dem Slogan „Willi wählen.“ bei der Wahl am 10. Juni antritt. Rund um die Uhr kann sich jeder über den Werdegang von Wilhelm Anheier, seine Ziele, Aktionen und Termine für die Wahl des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Pellenz am 10. Juni informieren.

 

Wilhelm Anheier dankt seinem Team um Benjamin Kastner, das in den vergangenen Wochen an der Internetpräsenz gebastelt hatte: „Ich freu mich über die große Unterstützung, die ich in den vergangenen Wochen erfahren habe. Ohne die vielen fleißigen ehrenamtlichen Helfer wäre vieles in unserer Wahlkampagne wie auch die Erstellung der neuen Homepage nicht möglich.“

Die Homepage bietet zudem ein Kontaktformular an, mit dem jeder barrierefrei seine Fragen und Anregungen an den SPD-Bürgermeisterkandidat richten kann. Wer keine Möglichkeit hat, die Homepage von Wilhelm Anheier zu besuchen, kann sich aber auch „offline“ an das Team von Wilhelm Anheier über das Infotelefon wenden: 0175 9165672

„Ich freu mich auf Ihre Nachrichten und die Begegnung mit Ihnen“, erklärt Anheier, der fast täglich in der Pellenz bei Hausbesuchen unterwegs sein wird. „Ich werde für meine Ideen und Visionen für eine bessere Entwicklung unserer schönen Verbandsgemeinde um Ihr Vertrauen werben. Es wird ein spannender Wahlkampf. Jede Stimme zählt.“

 
 

Homepage SPD Mayen-Koblenz

Willkommen in Urmitz

Detlev Pilger MdB

YouTube - SPD rlp Vision

Das Wetter in Örms

Besucher:499247
Heute:16
Online:2

18.07.2018 19:54 Die Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beginnt ihre Arbeit
Heute hat das Bundeskabinett die Einsetzung einer Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beschlossen. Die Kommission soll aus Vertretern der Bundesregierung, der Bundesländer und der Kommunalen Spitzenverbände bestehen. „Wir haben uns bei den Koalitionsverhandlungen erfolgreich für die Einrichtung einer Kommission ‚Gleichwertige Lebensverhältnisse‘ eingesetzt. Unterteilt wird die jetzt beschlossene Kommission in sechs verschiedene Unterarbeitsgruppen, die jeweils selbständig über

18.07.2018 19:52 Künstliche Intelligenz für alle
Das Bundeskabinett hat heute Eckpunkte für eine Strategie „Künstliche Intelligenz“ (KI) beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion wird die parlamentarische Debatte bis zur Vorstellung der endgültigen Strategie vorantreiben und aktiv auf die neuen Chancen im Bildungs- und Forschungsbereich eingehen. „Wir unterstützen die im neuen Eckpunktepapier angedachte Stärkung der KI-Forschung in Deutschland und Europa. Als zentrale Technologie der Digitalisierung

10.07.2018 16:01 Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

Ein Service von websozis.info