Urmitzer SPD- Fraktion besichtigt neu gestalteten Spielplatz

Veröffentlicht am 08.04.2019 in Pressemitteilung

In der vergangenen Woche besichtigte die Urmitzer SPD Fraktion zusammen mit Ortsbürgermeister Norbert Bahl den neu gestalteten Kinderspielplatz an der Römerstr. „Im Herbst letzten Jahres haben wir uns im Rahmen einer Fraktionssitzung Gedanken darüber gemacht, wie die Gemeinde die Spielgeräte und Ruhebänke verwenden könnte, die wegen dem Neubau der Kita auf dem ehemaligen Spielplatz „Am Lehpfad“ abgebaut werden müssen“ erläutert Jan Schatton, der Fraktionssprecher der SPD im Rahmen der Besichtigung. Hierzu schauten wir uns damals auch den Spielplatz an der Römerstr. an und mussten feststellen, dass dieser nicht mehr so attraktiv aussah, wie wir es uns für unsere kleinen Mitbürger wünschen.“ Daher habe die SPD im September einen Antrag in den Bauausschuss eingebracht, der u.a. auch beinhaltete, den Spielplatz an der Römerstr umzugestalten und mit Spielgeräten vom ehemaligen Spielplatz „Am Lehpfad“ zu ergänzen. „Wir sind jetzt absolut begeistert, wie schnell die Gemeinde unsere Vorschläge tatsächlich umgesetzt hat“ führte Jan Schatton während der Besichtigung aus. Die Fraktionsmitglieder stellten übereinstimmend fest, dass der Spielplatz nun wieder deutlich an Attraktivität gewonnen habe und bedankten sich daher bei Ortsbürgermeister Norbert Bahl für die tolle Arbeit der Gemeindeverwaltung. Dieser gab den Dank direkt an die Gemeindearbeiter weiter: „Alle Arbeiten wurden von unseren eigenen Mitarbeitern durchgeführt und ich bin sehr stolz auf dieses Ergebnis“. Zum Abschluss des Ortstermins waren sich alle Teilnehmer einig, dass jetzt nur noch gutes Wetter fehlen würde, damit auch dieser Spielplatz wieder zu einem beliebten Treffpunkt für Kinder und natürlich auch Ihrer Eltern werden wird. Denn auch an diese wurde gedacht, so dass auch neue Bänke installiert wurden.

 
 

Willkommen in Urmitz

Detlev Pilger MdB

YouTube - SPD rlp Vision

Das Wetter in Örms

Besucher:499247
Heute:91
Online:2

05.06.2020 19:15 Bernhard Daldrup zu Kommunen im Konjunkturpaket
Milliardenschwere Entlastung der Kommunen im Konjunkturpaket Der Bund erstattet den Kommunen für das Jahr 2020 die Hälfte der Gewerbesteuerausfälle in Höhe von 5,9 Milliarden Euro. Darüber hinaus erhöht er dauerhaft seinen Anteil an den Kosten der Unterkunft für Langzeitarbeitslose. Die Städte und Gemeinden haben dadurch jedes Jahr vier Milliarden Euro mehr in den Kassen. Die

04.06.2020 05:10 Koalition einigt sich auf Konjunkturpaket – „Mit Wumms“
Insgesamt 130 Milliarden Euro nehmen Bund und Länder für ein großes Konjunkturpaket in die Hand. Allein 120 Milliarden Euro davon kommen vom Bund. Im Mittelpunkt stehen Unterstützung für Familien, eine Mehrwertsteuersenkung und die Entlastung der Kommunen. Auch die Stromkosten sollen sinken. Und für Branchen, die besonders von den Folgen der Corona-Pandemie betroffen sind, wird es

03.06.2020 18:45 Kinderbonus: So stärken wir Familien
Familien sind von den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise besonders betroffen. Sie hatten zum Beispiel durch die Schließung von Schulen und Kitas besondere Lasten zu tragen. Noch immer können viele Eltern aufgrund der eingeschränkten Kita- und Schulöffnungszeiten nicht voll arbeiten. Deswegen wollen wir sie gezielt mit einem Kinderbonus unterstützen: 300 Euro einmalig zur freien Verfügung für

Ein Service von websozis.info