SPD-Fraktion informiert sich über technisch gutes Klärwerk

Veröffentlicht am 18.09.2022 in Allgemein

VG Weißenthurm. Es ist das normalste der Welt: Der Mensch verzehrt Lebensmittel und produziert diverse „Hinterlassenschaften“. Diese sollen nicht irgendwo landen, wie im Mittelalter üblich, sondern umweltverträglich aufbereitet werden. Dies geschieht durch ein Klärwerk am alten AKW-Gelände, welches die SPD-Fraktion am 27.08. beging. Hierfür nahm sich der Werkleiter, Herr Roth, persönlich Zeit.
 

Auf ein Äquivalent von 55.000 Haushalten sei die Anlage ausgelegt, berichtete Werkleiter Roth sichtlich stolz. Ausreichend für die rund 35.000-köpfige Bevölkerung zuzüglich diverser Industrien. Über mehrere Stufen werden sogenannte Schwebstoffe entfernt und biologisch gefährliche Inhalte in weniger kritische Stoffe umgewandelt. Am Ende, konnte sich die SPD versichern, fließt ein klar aufbereitetes Wasser in den Rhein ab. Doch damit nicht genug: Die VG-Werker sammeln den anfallenden Klärschlamm in einem Faulbehälter, wo entsprechende Gase entstehen. Dieses Gas wird gesammelt und in einem hauseigenen Kraftwerk zu Strom umgewandelt. So kann die Anlage energieautark betrieben werden. Das ist gut für die Umwelt und gut für den Geldbeutel der Bevölkerung.
 

Hierzu Klaus Herbel, SPD-Fraktionsvorsitzender: „Wir danken Herrn Roth und der ganzen Belegschaft für die fachkundige Arbeit. Es ist uns wichtig, mit eigenen Augen zu sehen, worüber wir in den Gremien entscheiden. Wir sehen, dass das Geld sinnvoll investiert ist.“

 

Homepage SPD VG Weißenthurm

Willkommen in Urmitz

Dr. Thorsten Rudolph MdB

Besucher:499258
Heute:117
Online:1

17.07.2024 06:22 Rechtsextremes Magazin „Compact“: Wie Nancy Faeser das Verbot begründet
Das „Compact“-Magazin wurde verboten, weil es zentrale Werte der Verfassung bekämpfe, sagt Bundesinnenministerin Nancy Faeser. Die wichtigsten Fragen und Antworten. Den ganzen Beitrag von Christian Rath gibt es bei vorwärts.de

17.07.2024 06:12 Fonds puffert Folgen von FTI-Insolvenz für Reisende ab
Pauschalreisende, die bei FTI gebucht haben, können sich nun auf die Rückzahlung ihrer Vorauszahlungen verlassen. Der in der vergangenen Legislaturperiode auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion im Gesetz verankerte Reisesicherungsfonds zeigt ganz aktuell seine Wirkung. „Alle Zahlungen, die Kunden an den Veranstalter einer Pauschalreise leisten, müssen abgesichert werden. Dafür haben wir in der letzten Legislaturperiode den Deutschen… Fonds puffert Folgen von FTI-Insolvenz für Reisende ab weiterlesen

16.07.2024 06:15 Haushalt 2025
Das Soziale wird gestärkt Die Regierungsspitzen der Ampel haben sich auf einen Haushalt für das Jahr 2025 geeinigt. Die Einigung legt die Basis dafür, dass die soziale, innere und äußere Sicherheit weiter gewährleistet werden kann. Die Regierungsspitzen der Ampel haben sich auf einen Haushalt für das Jahr 2025 geeinigt. Damit habe die Bundesregierung „in schwieriger… Haushalt 2025 weiterlesen

Ein Service von websozis.info