Politischer Aschermittwoch mal anders

Veröffentlicht am 16.02.2021 in Aktionen

Gemeinsam mit dem SPD-Landesverband Rheinland-Pfalz laden die SPD-Unterbezirke Koblenz und Mayen-Koblenz zu ihrem gemeinsamen politischen Aschermittwoch ein. Traditionell findet die Veranstaltung in der Koblenzer Brauerei statt, doch die Corona-Schutzmaßnahmen machen ein persönliches Treffen in diesem Jahr nicht möglich. Die Genossinnen und Genossen, Bürgerinnen und Bürger können den Abend jedoch im Live-Stream auf Facebook und YouTube verfolgen. Die Koblenzer SPD-Landtagsabgeordnete Anna Köbberling und der SPD-Kreisvorsitzende Marc Ruland, MdL werden durch den Abend moderieren und freuen sich auf ihre Gäste. Alexander Schweitzer, SPD-Fraktionsvorsitzender im Landtag Rheinland-Pfalz wird die Aschermittwochsrede halten und sich den Fragen der Genoss*innen stellen.

„Zusammenkünfte, politische Informationen aus erster Hand, gemeinsames Reden und Lachen und vielleicht das eine oder andere Bierchen. Nicht alles geht auch digital, aber Vieles!“, sagt Dr. Anna Köbberling, MdL. Deshalb probiere man in diesem Jahr etwas Neues und bietet den politischen Aschermittwoch als Livestream an. Marc Ruland, MdL ergänzt: „Wir freuen uns auf einen spannenden Abend und viele interessierte Zuschauer.“ 

Für musikalische Stimmung sorgt der Koblenzer Musiker Django Reinhard, live aus dem Café Hahn in Koblenz. Für den traditionell zu einem Aschermittwoch gereichten Hering mit Pellkartoffeln kann unter den besonderen Umständen leider nicht gesorgt werden. Trotzdem freuen sich die SPD-Unterbezirke auf einen ausgelassenen Abend. Die Teilnahme am politischen Aschermittwoch erfolgt ab 19.30 Uhr online über die Facebook-Seiten des Stadtverbands Koblenz und des Kreisverbandes Mayen-Koblenz, sowie über YouTube und den Homepages der SPD Koblenz und Mayen-Koblenz.

 
 

Homepage SPD Mayen-Koblenz

Willkommen in Urmitz

Detlev Pilger MdB

YouTube - SPD rlp Vision

Das Wetter in Örms

Besucher:499251
Heute:29
Online:1

13.04.2021 16:09 Kabinett billigt Bundes-Notbremse – Gemeinsam die dritte Welle brechen
Das Bundeskabinett hat bundesweit einheitliche Regelungen beschlossen, um die immer stärker werdende dritte Corona-Welle in Deutschland zu brechen. „Das ist das, was jetzt notwendig ist: Regelungen, die im ganzen Bundesgebiet überschaubar, nachvollziehbar für jeden einheitlich gelten“, sagte Vizekanzler Olaf Scholz am Dienstag. In den vergangenen Tagen hatten der Vizekanzler und die Kanzlerin mit vielen Kabinettskolleg*innen,

13.04.2021 15:09 SPD fordert Ende des „egozentrischen Kandidatenwettbewerbs“
Markus Söder will es werden, Armin Laschet auch. Da zwei sich öffentlich streiten, bleibt die Kanzlerkandidatur der CDU/CSU weiter ungeklärt. Für die SPD ist das unverantwortlich. Denn mit der Bekämpfung der Corona-Pandemie warten wichtige politische Aufgaben. SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil wird am Montagabend in der ARD-Sendung „Hart aber fair“ deutlich: „Das ist eine der wichtigsten Sitzungswochen

13.04.2021 08:23 Corona-Tests am Arbeitsplatz – Fragen und Antworten
Für viele Schüler*innen ist es längst normal, jetzt müssen bald auch alle Unternehmen verpflichtend ihren Beschäftigten Corona-Tests anbieten – bezahlt von der Firma. „Alle müssen jetzt ihren Beitrag im Kampf gegen Corona leisten, auch die Arbeitswelt. Um die zu schützen, die nicht von zu Hause arbeiten können, brauchen wir flächendeckend Tests in den Betrieben“, sagte

Ein Service von websozis.info