Kreis-SPD: „Chirurgie im Adenauer Krankenhaus gesichert!“

Veröffentlicht am 19.12.2019 in Pressemitteilung

Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) gab am 18. Dezember Erklärung ab 

 

Der SPD-Kreisverband Mayen-Koblenz begrüßt die Entwicklungen am Adenauer Krankenhaus. Nach intensiven Gesprächen und Verhandlungen mit allen Beteiligten vor Ort, ist es gelungen, dass chirurgische Angebot vor Ort auch weiterhin zu gewährleisten.

So sollen zukünftig einmal wöchentlich kleinere chirurgische Eingriffe durchgeführt werden, wie die Ministerin in ihrem Presse-Statement erklärte. Zudem solle am Standort eine chirurgische Praxis betrieben werden, in der tagsüber kleinere orthopädisch-chirurgische Fälle wie z.B. Platzwunden behandelt werden können; Eine interdisziplinäre stationäre Notfallstation solle Patientinnen und Patienten in einer Notsituation medizinische Ersthilfe und Erstdiagnostik bieten, so der weitere Tenor der Presseerklärung. Menschen mit beispielsweise Herzinfarkt, Schlaganfall oder schwereren Unfallverletzungen würden – wie grundsätzlich auch bisher – durch Rettungsdienste in größere Krankenhäuser gefahren und dort behandelt. „Deshalb ist es auch wichtig, dass der Notarztstandort in Adenau erhalten bleibt“, betonte die Gesundheitsministerin weiter. Auch letztere Entwicklung wird durch positive Signale begleitet.

„Eine gute und sichere Versorgung durch das Krankenhaus Adenau ist in Mayen-Koblenz besonders für unsere Verbandsgemeinde Vordereifel von hoher Bedeutung. Gut, dass es hier Fortschritte gibt!“, so der SPD-Kreisverband abschließend.

 
 

Homepage SPD Mayen-Koblenz

Willkommen in Urmitz

Detlev Pilger MdB

YouTube - SPD rlp Vision

Das Wetter in Örms

Besucher:499247
Heute:71
Online:1

25.02.2020 19:48 Bärbel Bas zu Gutachten Personalbedarf Pflege
Gute Pflege braucht genügend Pflegekräfte Das Gutachten Personalbedarf Pflege liefert aus Sicht von SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas eine gute Grundlage für einen bedarfsgerechten, bundeseinheitlichen Personalschlüssel.  „Für gute Pflege brauchen wir genügend Pflegekräfte. Das vorliegende Gutachten liefert dafür eine gute Basis. Auf dieser Grundlage müssen wir nun einen bedarfsgerechten, bundeseinheitlichen Personalschlüssel für Pflegeheime umsetzen. Wir brauchen mehr Personal

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

Ein Service von websozis.info