Wilhelm Anheier: „Jede Stimme zählt“

Veröffentlicht am 31.05.2018 in Pressemitteilung

Verbandsbürgermeisterkandidat Wilhelm Anheier (SPD) gibt auf letzten Metern des Wahlkampfes alles

 

Der Endspurt der Verbandsbürgermeisterwahlen in der Pellenz hat begonnen! Der sozialdemokratische Verbandsbürgermeisterkandidat Wilhelm Anheier ist seit Wochen innerhalb der Pellenzgemeinde von Tür-zu-Tür unterwegs. Dabei gilt für ihn zu aller erst: Zuhören. Bei den Haustürbesuchen stellte Anheier sich und seine politischen Ziele für die Pellenz vor: „Ich gehe seit dem 2. Mai mehrmals die Woche mit Genossinnen und Genossen in der Pellenz von Tür zu Tür. Somit konnten wir an mehrere hundert Türen ‚klopfen‘ “.

Dabei unterstützte ihn auch der Andernacher Landtagsabgeordnete und Vorsitzende der SPD Mayen-Koblenz, Marc Ruland. „Wilhelm Anheier steht für neue Ideen und Elan. Genau das braucht die Pellenz in den kommenden Jahren. Frischer Wind und neue Ideen tun der Pellenz gut. Deshalb am 10. Juni Willi wählen!“, so Ruland.

„Jetzt – kurz vor der Wahl – werden wir täglich die Menschen an den Wohnungstüren ansprechen und den Dialog suchen. Damit schaffen wir über dem bisherigen Angebot von Bürgersprechstunden im Rathaus hinaus Angebote, bei denen Bürger ihre Anliegen vortragen können“, unterstreicht Anheier. „Nach den Bürgerdialogen weiß ich meine politischen Themenschwerpunkte bestätigt. Daher gilt es in Zukunft unter anderem die ärztliche Versorgung auf dem Land zu sichern, den ÖPNV für generationenübergreifende Mobilität auszubauen sowie unseren Wirtschaftsstandort durch einen flächendeckenden Breitbandausbau für die Zukunft zu rüsten. Zusätzlich ist für eine zukunftsstarke Pellenz unabdingbar, dass Kita- und Ganztagsschulbetreuungsplätze ausreichend vorhanden sind. Zu einer lebenswerten Pellenz gehört für mich auch, dass unser Kulturprogramm moderner wird und Bürgerbusse unsere Infrastruktur aufwerten.“

Diese Themen möchte Anheier mit den Bürgerinnen und Bürgern gemeinsam angehen. Ziel ist es eine Vision „Pellenz 2030“ zu entwickeln und dabei betont auf Mitsprache im Rahmen eines Bürgerbeteiligungsprozesses zu setzen. Wenn die Bürgerinnen und Bürger Anheier an ihrer Haustür nicht antrafen, so können sie den SPD-Verbandsbürgermeisterkandidaten stets bei einer seiner zahlreichen Infostände in der Pellenz ansprechen.

„In den letzten Wochen wurde deutlich, dass es am 10. Juni um jede Stimme geht. Die Bürgerinnen und Bürger wollen einen Wechsel hin zu mehr Elan und Engagement in ihrer Verbandsgemeinde. Ich rufe alle Pellenzer auf am 10. Juni wählen zu gehen! Denn wir wissen alle: Die Pellenz kann mehr! Mit Tatendrang und neuen Ideen für unsere Pellenz wirken, das ist mein Leitbild. Ich will gestalten statt verwalten“, so der Verbandsbürgermeisterkandidat Anheier abschließend.Weitere Infos unter: www.wilhelm-anheier.de

 
 

Homepage SPD Mayen-Koblenz

Willkommen in Urmitz

Detlev Pilger MdB

YouTube - SPD rlp Vision

Das Wetter in Örms

Besucher:499247
Heute:8
Online:2

20.06.2018 19:00 Wir haben viel vor. Und Lust auf morgen.
Wir wollen Bewegung: zum Besseren, nach vorn. Wir wollen in einer Welt, die sich immer schneller dreht, mehr von dem, was uns wichtig ist: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Darum machen wir uns auf für ein besseres Land. In einem besseren Europa. Wenn wir den Mut haben für große Ideen und neugierig sind, werden wir das

20.06.2018 18:10 Ungarn plant Angriff auf die Zivilgesellschaft
Die rechtskonservative Regierung Ungarns will Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die Flüchtlinge in Ungarn unterstützen, mit einer Strafsteuer belegen. Heute wurde diese Steuer in Höhe von 25 Prozent auf ausländische Spenden beschlossen. „Das Gesetzespaket der ungarischen Regierung ist ein Angriff auf den ungarischen Rechtsstaat und alle Menschen, die sich für grundlegende Menschenrechte einsetzen. Sollte das ungarische Parlament dieses

20.06.2018 17:45 Achim Post: Begrüße Merkels Ja zu einem Investitionsbudget in der Eurozone
SPD-Fraktionsvize Achim Post begrüßt die Einigung zwischen Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron auf eine engere Zusammenarbeit zur Stärkung Europas. Er erwartet nun weitere Schritte auf dem EU-Reform-Gipfel. „Der gestrige Tag war ein guter Tag für alle, die Europa stärken und nicht schwächen wollen. Deutschland und Frankreich haben deutlich gemacht, dass sie gemeinsam für ein starkes Europa

Ein Service von websozis.info