Sprechstunde der Jusos Mayen-Koblenz mit Faisal El Kasmi

Veröffentlicht am 12.09.2014 in Ankündigungen

Faisal El Kasmi

Am Samstag, 20. September, ab 12 Uhr, findet eine Bürgersprechstunde der Jusos Mayen-Koblenz im Werner-Klein-Haus, Balduinstraße 1, Andernach statt.
 

 

Faisal El Kasmi, Mitglied des Kreistages Mayen-Koblenz, Schatzmeister der SPD-Kreistagsfraktion, Vorsitzender der Jusos Mayen-Koblenz, Sprecher der Jusos Andernach, stv. Vorsitzender des Beirates Migration & Integration MYK, sowie Vorstandsmitglied des SPD-Kreisverbands MYK, des Stadtverbands Andernach und der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA)steht für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger für Gespräche zur Verfügung. Die Jusos Mayen-Koblenz als jugendpolitische Organisation setzen sich vehement für einen sozialen Landkreis Mayen-Koblenz, politische Partizipation von Jugendlichen aller Gesellschaftsschichten an kommunaler Politik, sowie der längst überfälligen stärkeren Akzeptanz der Forderungen und Belange von Jugendlichen seitens der Entscheidungsträger auf Kreisebene. Gerne stehen wir auch außerhalb der Sprechstunde für Infogespräche zur Verfügung. Flexible Terminvereinbarungen per SMS oder Anruf unter 0176/62987066.

 
 

Homepage Jusos bewegen! Ideen nach vorn! Für Mayen-Koblenz!

Willkommen in Urmitz

Detlev Pilger MdB

YouTube - SPD rlp Vision

Das Wetter in Örms

Besucher:499247
Heute:33
Online:1

13.02.2018 18:41 Schulz tritt zurück – Scholz übernimmt kommissarisch den Parteivorsitz – Nahles als Vorsitzende vorgeschlagen
Bericht dazu auf tagesschau.de – http://www.tagesschau.de/inland/spd-parteivorsitz-101.html

13.02.2018 18:15 Frank Schwabe zum Koalitionsvertrag/Menschenrechtspolitik
Frank Schwabe, Sprecher für Menschenrechte und humanitäre Hilfe: Im vorliegenden Koalitionsvertrag konnte die SPD wichtige Fortschritte im Bereich der Menschenrechte durchsetzen. Insbesondere im Bereich der sozialen und kulturellen Rechte finden sich wichtige Vorhaben. „Zum ersten Mal konnte sich die SPD mit CDU und CSU darauf verständigen, menschenrechtliche Vorgaben entlang der Liefer- und Wertschöpfungsketten für deutsche

09.02.2018 13:32 Schulz verzichtet auf Ministerposten
Erklärung des SPD-Parteivorsitzenden Martin Schulz: „Der von mir gemeinsam mit der SPD-Parteispitze ausverhandelte Koalitionsvertrag sticht dadurch hervor, dass er in sehr vielen Bereichen das Leben der Menschen verbessern kann. Ich habe immer betont, dass – sollten wir in eine Koalition eintreten – wir das nur tun, wenn unsere sozialdemokratischen Forderungen nach Verbesserungen bei Bildung, Pflege,

Ein Service von websozis.info