„Am 7. Juni für ein soziales und demokratisches Europa“

Veröffentlicht am 25.05.2009 in Europa



SPD-Europakandidat Norbert Neuser in Mayen-Koblenz

Hochkarätigen Besuch konnten die Jusos Mayen-Koblenz auf ihrem Wahlinfostand in Plaidt begrüßen. Der rheinland-pfälzische SPD-Europakandidat Norbert Neuser warb zusammen mit dem Spitzenkandidaten der Jusos für die Kommunalwahl, Marc Ruland, sowie den Bürgermeister- und Kreistagskandidaten Willi Anheier aus Plaidt und Axel Holland aus Mülheim-Kärlich für ein demokratisches und soziales Europa.

Die Botschaft der Sozialdemokraten in den lebhaften Diskussionen mit den Menschen: „Europa ist zu wichtig, um es der konservativ geprägten, mit mäßigem Erfolg arbeitenden EU-Kommission zu überlassen.“ Alle Wahlberechtigten können die Chance nutzen und durch ihre Stimmabgabe der Sozialdemokratie die Möglichkeit zu geben, sich im Europäischen Parlament z.B. für europaweite Mindestlöhne einsetzen zu können.

„Viele Menschen sind skeptisch gegenüber Europa“ unterstrich Norbert Neuser. Und dies gar nicht mal zu unrecht, denn: „Europa ist in den falschen Händen und wird in die falsche Richtung geführt.“

„Europäische Politik hat auch mittelbare und unmittelbare Auswirkungen auf die Städte und Gemeinden“ betonte SPD-Bürgermeisterkandidat Axel Holland. „Es wäre nicht richtig, dies zu unterschätzen.“ „Am 7. Juni gibt es aber die Gelegenheit, mit einer linken Mehrheit im Europäischen Parlament ein starkes Gegengewicht zu konservativer Kurzsichtigkeit zu schaffen und sozialer Gerechtigkeit Vorrang vor der freien Marktwirtschaft mit ihren teils unsozialen Konsequenzen zu geben. Dafür kämpfen wir auch hier vor Ort“, so Marc Ruland abschließend.

 
 

Homepage SPD Mayen-Koblenz

Willkommen in Urmitz

Detlev Pilger MdB

YouTube - SPD rlp Vision

Das Wetter in Örms

Besucher:499247
Heute:47
Online:1

24.05.2018 06:30 Das Sofortprogramm in der Pflege tritt am 1.1.2019 in Kraft
Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, nimmt Stellung zu den Eckpunkten für ein Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: „Wir werden zusätzliche Pflegestellen schaffen, Tarifsteigerungen finanzieren und alles dafür tun, damit mehr Ausbildungsplätze in der Pflege geschaffen werden“. „Die Botschaft, dass es weiteren dringenden Handlungsbedarf im Bereich der Pflege gibt, ist angekommen. Die Koalition handelt schnell und

23.05.2018 18:46 Warum Kinderrechte im Grundgesetz ein Gewinn für alle sind
Gastbeitrag von Katja Mast in der FAZ Tugendmalerei! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik an einer Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz. Dabei gäbe es dafür gute, praktische Gründe. Kinderrechte ins Grundgesetz? Reine Symbolik! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik, die man

23.05.2018 17:47 Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: Eckpunkte vorgestellt
Die Situation in der Pflege in den Krankenhäusern, Heimen und privaten Haushalten hat sich in den letzten Jahren dramatisch zugespitzt und ist zu einer der größten Herausforderungen für unsere Gesellschaft geworden. Viele Pflegekräfte sind wegen der hohen Arbeitsverdichtung chronisch überlastet. Ohne bessere Arbeitsbedingungen, höhere Löhne und mehr Personal werden wir das Steuer nicht herumreißen. Die

Ein Service von websozis.info