SPD-Kreistagskandidaten besuchen St. Sebastian

Veröffentlicht am 30.05.2009 in Kommunales

Über die positive Entwicklung des Rhein-Med Geschäfts- & Ärztehaus informierten sich am 28.05.2009 der stellv. Kreisvorsitzende Rolf Schäfer sowie die Kreistagskandidaten Martina Ehrlich, Axel Holland, Karin Küsel-Ferber, Christian Diether und Birgit Furch.

Auf über 1200 m² wird hier seit 2007 eine medizinische Rund-um-Versorgung angeboten. Herr Dr. Stefan Schumacher erläuterte den Kandidaten das Konzept und Leistungsangebot des attraktiven Therapiezentrums. Ortsbürgermeisterin Martina Ehrlich zeigte auf, mit wie viel Liebe zum Detail das Gebäude gestaltet ist und, dass hochwertige, ansprechende Materialien in der Verbindung von alt und neu, wie z.B. der Integration der Bruchsteinmauern, verarbeitet wurden. Das Gebäude mit den darin angesiedelten Praxen, Geschäften und dem Cafe hat den Ortskern deutlich geprägt und aufgewertet. „Der Bau der Rheindörferumgehungsstraße wird eine weitere Gestaltung der Ortsmitte zulassen, so dass sich der Kern von St. Sebastian wieder positiv verändern kann,“ so Martina Ehrlich.
Daran anschließend besuchten die Kreistagskandidaten den Leinpfad und informierten sich vor Ort über den Stand der Planungen zur Erweiterung Bendorfer Hafen und der damit verbundenen Auswirkungen auf St. Sebastian. Dass gerade am Leinpfad noch einige Arbeit ansteht, um die Attraktivität des Rheindorfes zu steigern, davon konnten sich alle überzeugen. Die Vorstellung des neuen Wasserlehrpfades durch Birgit Furch fand großen Zuspruch. „Ein gutes Konzept, das sicher rege durch die zahlreichen Wanderer und Radfahrer genutzt werden wird,“ so Rolf Schäfer.
Mehr Informationen zum Besuch der SPD-Kreistagskandidaten unter www.spd-sankt-sebastian.de.

 
 

Homepage SPD Mayen-Koblenz

Willkommen in Urmitz

Detlev Pilger MdB

YouTube - SPD rlp Vision

Das Wetter in Örms

Besucher:499247
Heute:33
Online:1

13.02.2018 18:41 Schulz tritt zurück – Scholz übernimmt kommissarisch den Parteivorsitz – Nahles als Vorsitzende vorgeschlagen
Bericht dazu auf tagesschau.de – http://www.tagesschau.de/inland/spd-parteivorsitz-101.html

13.02.2018 18:15 Frank Schwabe zum Koalitionsvertrag/Menschenrechtspolitik
Frank Schwabe, Sprecher für Menschenrechte und humanitäre Hilfe: Im vorliegenden Koalitionsvertrag konnte die SPD wichtige Fortschritte im Bereich der Menschenrechte durchsetzen. Insbesondere im Bereich der sozialen und kulturellen Rechte finden sich wichtige Vorhaben. „Zum ersten Mal konnte sich die SPD mit CDU und CSU darauf verständigen, menschenrechtliche Vorgaben entlang der Liefer- und Wertschöpfungsketten für deutsche

09.02.2018 13:32 Schulz verzichtet auf Ministerposten
Erklärung des SPD-Parteivorsitzenden Martin Schulz: „Der von mir gemeinsam mit der SPD-Parteispitze ausverhandelte Koalitionsvertrag sticht dadurch hervor, dass er in sehr vielen Bereichen das Leben der Menschen verbessern kann. Ich habe immer betont, dass – sollten wir in eine Koalition eintreten – wir das nur tun, wenn unsere sozialdemokratischen Forderungen nach Verbesserungen bei Bildung, Pflege,

Ein Service von websozis.info