SPD im Kreis stellt sich der Zukunft

Veröffentlicht am 10.03.2009 in Allgemein

Münstermaifeld: Die SPD Mayen-Koblenz hat ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Kreistagswahl am 7. Juni 2009 nominiert.
In seinem Grußwort formulierte Maximilian Mumm, Hausherr der Stadthalle in Münstermaifeld, das Ziel, die absolute Mehrheit zu brechen, um wieder zu einem vernünftigen demokratischen Miteinander im Kreistag zu kommen.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Kreistagswahl.

„Wir wollen die Mehrheit brechen, denn mir geht es fürchterlich auf den Keks, wie selbstherrlich die CDU agiert“. Spitzenkandidat und Oberbürgermeister der Stadt Andernach Achim Hütten zeigte sich überzeugt, dass die Zustimmung, die Freundschaft und Solidarität, die ihm im Landratswahlkampf entgegengebracht worden ist, ein optimales Fundament ist, die gemeinsame Aktivität durch den Landkreis zu tragen. Vor allem in den Bereichen der Haushaltspolitik, der Schulpolitik von Anfang an und der Abfallentsorgung komme niemand an der SPD vorbei. Die Aufgabe der Zukunft werde sein, das Konjunkturprogramm II umzusetzen. Hier seien alle gefordert Ideen zu entwickeln, um das beste für unseren Landkreis zu erreichen. Kreisvorsitzende Andrea Nahles dankte in ihrer Rede denjenigen Mitstreitern, die nicht mehr kandidieren. Ihr herzliches Dankeschön richtete sich besonders an diejenigen, die sich Jahre lang engagiert für die SPD im Kreis eingesetzt haben. Sie erläuterte die schwierigen Entscheidungen, die gefällt werden mussten, um die Liste der Kandidatinnen und Kandidaten zu erstellen. So war es wichtig, dass sich alle Regionen wiederfinden konnten, auch mit ihren „kommunalen Schwergewichten“. Mit Erfolg: Alle 70 Listenplätze wurden ohne Kampfkandidaturen beschlossen. Folgende Kandidatinnen und Kandidaten wurden für die Kreistagswahl nominiert:
  • 1. Achim Hütten (Andernach)
  • 2. Andrea Nahles (Vordereifel)
  • 3. Rolf Schäfer (Mayen)
  • 4. Martina Ehrlich (Weißenthurm)
  • 5. Fred Pretz (Vallendar)
  • 6. Maximilian Mumm (Maifeld)
  • 7. Dr. Christine Goebel (Rhens)
  • 8. Gottfried Busch (Pellenz)
  • 9. Karin Küsel-Ferber (Vallendar)
  • 10. Herbert Keifenheim (Vordereifel)
  • 11. Marc Ruland (Andernach)
  • 12. Doris Laux (Mayen)
  • 13. Dr. Jens Groh (Andernach)
  • 14. Karl-Rudolf Görgen (Bendorf)
  • 15. Rita Hirsch (Maifeld)
  • 16. Hans-Peter Ammel (Mendig)
  • 17. Axel Holland (Weißenthurm)
  • 18. Martina Luig (Mayen)
  • 19. Heinz Hörnig (Andernach)
  • 20. Willi Anheier (Pellenz)
  • 21. Werner Scherrer (Untermosel)
  • 22. Dieter Klöckner (Vallendar)
  • 23. Klara Heuft (Mendig)
  • 24. Clemens Hoch (Andernach)
  • 25. Günter Schnitzler (Maifeld)
  • 26. Ralf Kaiser (Bendorf)
  • 27. Zeynep Begen (Weißenthurm)
  • 28. Helmut Schreiber (Rhens)
  • 29. Andrea Loch (Vordereifel)
  • 30. Christoph Mohr (Vordereifel)
  • 31. Benjamin Kastner (Pellenz)
  • 32. Doris Kreusch (Mayen)
  • 33. Franz-Gerd Krämer (Bendorf)
  • 34. Marcus Welling (Maifeld)
  • 35. Sylvia Mintgen (Mendig)
  • 36. Christian Diether (Weißenthurm)
  • 37. Josef Gans (Vallendar)
  • 38. Sebastian Busch (Pellenz)
  • 39. Jaqueline Engel (Andernach)
  • 40. Karl Leu (Vordereifel)
  • 41. Gesina Glodek (Vallendar)
  • 42. Dr. Dieter Puschke (Maifeld)
  • 43. Franz-Josef Nisius (Untermosel)
  • 44. Alfred Pickenhahn (Pellenz)
  • 45. Catharina Hütten (Andernach)
  • 46. Klaus Jahnz (Vordereifel)
  • 47. Jürgen Lehnik-Emden (Maifeld)
  • 48. Birgit Furch (Weißenthurm)
  • 49. Arthur Blank (Bendorf)
  • 50. Ferd Faber (Mayen)
  • Weitere Kandidaten: 51. Jenny Hahn (Vallendar), 52. Axel Bartels (Andernach), 53. Marika Kohlhaas (Mayen), 54. Dr. Christa Weichert(Vallendar), 55. Ulla Wiesemann-Käfer (Andernach), 56. Helmut Sondermann (Mayen), 57. Sven Roedig (Andernach), 58. Dr. Ulrich Giebeler (Bendorf), 59. Günter von Blohn (Andernach), 60. Stefan Wagner (Mayen), 61. Monique Bedouet (Andernach), 62. Agathe Mäurer (Andernach), 63. Dr. Heinz Rethage (Vallendar), 64. Andreas Lung (Pellenz), 65. Adele Reinhard (Andernach), 66. Andreas Seiler (Pellenz), 67. Vollrath Görgens (Andernach), 68. Martin Krämer (Pellenz), 69. Marco Boos (Pellenz), 70. Hans-Georg Ziesemer (Maifeld).
 
 

Homepage SPD Mayen-Koblenz

Willkommen in Urmitz

Detlev Pilger MdB

YouTube - SPD rlp Vision

Das Wetter in Örms

Besucher:499247
Heute:33
Online:1

13.02.2018 18:41 Schulz tritt zurück – Scholz übernimmt kommissarisch den Parteivorsitz – Nahles als Vorsitzende vorgeschlagen
Bericht dazu auf tagesschau.de – http://www.tagesschau.de/inland/spd-parteivorsitz-101.html

13.02.2018 18:15 Frank Schwabe zum Koalitionsvertrag/Menschenrechtspolitik
Frank Schwabe, Sprecher für Menschenrechte und humanitäre Hilfe: Im vorliegenden Koalitionsvertrag konnte die SPD wichtige Fortschritte im Bereich der Menschenrechte durchsetzen. Insbesondere im Bereich der sozialen und kulturellen Rechte finden sich wichtige Vorhaben. „Zum ersten Mal konnte sich die SPD mit CDU und CSU darauf verständigen, menschenrechtliche Vorgaben entlang der Liefer- und Wertschöpfungsketten für deutsche

09.02.2018 13:32 Schulz verzichtet auf Ministerposten
Erklärung des SPD-Parteivorsitzenden Martin Schulz: „Der von mir gemeinsam mit der SPD-Parteispitze ausverhandelte Koalitionsvertrag sticht dadurch hervor, dass er in sehr vielen Bereichen das Leben der Menschen verbessern kann. Ich habe immer betont, dass – sollten wir in eine Koalition eintreten – wir das nur tun, wenn unsere sozialdemokratischen Forderungen nach Verbesserungen bei Bildung, Pflege,

Ein Service von websozis.info