Bahnlärm effektiv bekämpfen

Veröffentlicht am 20.10.2012 in Ankündigungen

 

Andrea Nahles lädt ein

 

Bad Breisig: Der Vorsitzende der „Bürgerinitiative Im Mittelrheintal gegen Umweltschäden durch die Bahn“, Willi Pusch, kommt nach Bad Breisig um über das Thema Bahnlärm zu informieren und die Forderungen seiner Initiative vorzustellen. Die Bundestagsabgeordnete Andrea Nahles freut sich, dass Willi Pusch ihrer Einladung gefolgt ist.

 

Andrea Nahles: „Alle Betroffenen sind herzlich eingeladen sich über die Initiative zu informieren und diese natürlich auch zu unterstützen. Der Bahnlärm stellt für die Menschen – auch und gerade in Bad Breisig - eine enorme Belastung dar. Gemeinsam mit Willi Pusch und unseren kommunalen Vertretern wollen wir aufzeigen, was getan werden muss, um den Menschen bei diesem schwerwiegenden Problem zu helfen.“

 

Insbesondere von Bedeutung sei, dass schnell Abhilfe geschaffen werde und sich die Diskussion über Handlungsoptionen nicht rein auf eventuelle Alternativstrecken beschränke, so Nahles weiter.

 Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 07. November, um 19 Uhr im Hotel „Vier Jahreszeiten“ - Rheinstraße 11 - 53498 Bad Breisig statt.

 

Um Anmeldung wird unter andrea.nahles.wk04@wk.bundestag.de gebeten.

 

 
 

Homepage SPD Mayen-Koblenz

Willkommen in Urmitz

Detlev Pilger MdB

YouTube - SPD rlp Vision

Das Wetter in Örms

Besucher:499247
Heute:33
Online:1

13.02.2018 18:41 Schulz tritt zurück – Scholz übernimmt kommissarisch den Parteivorsitz – Nahles als Vorsitzende vorgeschlagen
Bericht dazu auf tagesschau.de – http://www.tagesschau.de/inland/spd-parteivorsitz-101.html

13.02.2018 18:15 Frank Schwabe zum Koalitionsvertrag/Menschenrechtspolitik
Frank Schwabe, Sprecher für Menschenrechte und humanitäre Hilfe: Im vorliegenden Koalitionsvertrag konnte die SPD wichtige Fortschritte im Bereich der Menschenrechte durchsetzen. Insbesondere im Bereich der sozialen und kulturellen Rechte finden sich wichtige Vorhaben. „Zum ersten Mal konnte sich die SPD mit CDU und CSU darauf verständigen, menschenrechtliche Vorgaben entlang der Liefer- und Wertschöpfungsketten für deutsche

09.02.2018 13:32 Schulz verzichtet auf Ministerposten
Erklärung des SPD-Parteivorsitzenden Martin Schulz: „Der von mir gemeinsam mit der SPD-Parteispitze ausverhandelte Koalitionsvertrag sticht dadurch hervor, dass er in sehr vielen Bereichen das Leben der Menschen verbessern kann. Ich habe immer betont, dass – sollten wir in eine Koalition eintreten – wir das nur tun, wenn unsere sozialdemokratischen Forderungen nach Verbesserungen bei Bildung, Pflege,

Ein Service von websozis.info