Karl Heinz Dott

Persönliches

  • 1946 geboren
  • Rentner
  • verheiratet, 2 Kinder

Funktionen/Ehrenamt

  • Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande
  • Mitglied im Gemeinderat (bereits von 1979-1989)
  • Mitglied/Sprecher im Haupt-/und Finanzausschuss
  • Mitglied im Rechungsprüfungsausschuss
  • Mitglied im Umlegungsausschuss
  • 25 Jahre Präsident des Judoverband Rheinland
  • 4 Jahre Vizepräsident im Deutschen Judobund
  • 5 Jahre Mitglied im Ausschuss Leistungssport Rhld-Pfalz

beruflicher Werdegang

  • Bankkaufmann und Sparkassenbetriebswirt

Hobbies

  • Sport im allgemeinen, isbesondere Judo
  • Lesen, Musik hören, malen udn weltweit reisen
  • Kochen
  • Modellbau und Modellfliegen
  • Heimwerken im Haus und Gartenarbeit

Ich stelle mich zur Wahl weil...

...ich mich für Urmitz einsetzten will.

Urmitz liegt mir am Herzen weil...

...es mein Heimatort und mein Lebensmittelpunkt ist.

Meine politischen Schwerpunkte für Urmitz sind...

...als Bankkaufmann meine Sachkenntnis in Finanzdingen einbringen.

Norbert Bahl wird Bürgermeister weil...

...er bisher seinen Job ausgezeichnet gemacht hat.

In Urmitz fühle ich mich wohl weil...

...es ein liebenswerter und lebendiger Ort ist und ich hier viele Freunde und Bekannte habe.

 

Willkommen in Urmitz

Detlev Pilger MdB

Alle Termine öffnen.

18.12.2017, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr Fraktionssitzung Verbandsgemeinde SPD

20.12.2017, 16:00 Uhr - 20:00 Uhr Verbandsgemeinderat

Alle Termine

YouTube - SPD rlp Vision

Das Wetter in Örms

Besucher:499247
Heute:33
Online:1

12.12.2017 14:23 Mit Verantwortung und Visionen nach vorn
Drei Tage intensiver Debatten – kontrovers, inhaltlich stark und durchweg fair: Der Bundesparteitag der SPD stand nach dem schmerzhaften Ergebnis bei der Bundestagswahl und mitten in der Frage nach einer Beteiligung an einer Regierung vor großen Herausforderungen. 600 Delegierte und der Parteivorstand diskutierten in Berlin leidenschaftlich über neue Wege in eine bessere Zukunft – für

12.12.2017 14:13 SPD-Fraktion beschließt Antrag zur Bekämpfung von Steuerdumping
Die SPD-Bundestagsfraktion hat am Montag einen Antrag zur Bekämpfung von unfairem Steuerwettbewerb beschlossen. Mit dem Antrag werden neue Maßnahmen gegen unfairen Steuerwettbewerb innerhalb und außerhalb der Europäischen Union vorgeschlagen. Dabei steht die Verschärfung der Kriterien für unfairen Steuerwettbewerb, die Einführung von Mindeststeuersätzen in der EU und die Stärkung der nationalen Abwehrrechte im Mittelpunkt. Der Antrag

12.12.2017 14:11 Glyphosat – Ausstieg schnellstmöglich und endgültig
Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich für eine nachhaltige Landwirtschaft ein, die aktiv Umwelt-, Natur-, und Tierschutzziele verfolgt. Die Anwendung von Totalherbiziden, wie glyphosathaltige Pflanzenschutzmittel, trägt eindeutig nicht dazu bei. Deutschland muss aus der Anwendung endgültig aussteigen und den Rückgang der biologischen Vielfalt stoppen. „Die intensive Landbewirtschaftung mit hohem Pestizideinsatz ist die Hauptursache dafür, dass Bienen und

Ein Service von websozis.info